• Imke Trainer

    verändern

  • Imke Trainer

    verständigen

  • Imke Trainer

    verstehen

  • Imke Trainer

    vermitteln

Mediation eröffnet neue Perspektiven

Kreative Wege zu einer besseren Verständigung

Sie sind im Konflikt mit Ihrem Partner, Ihren Geschwistern oder Ihrem Nachbarn? In Ihrem Unternehmen kommt es zu andauernden Streitigkeiten im Team? An Ihrer Schule werden Kinder wiederholt ausgegrenzt oder gemobbt?

Auseinandersetzungen gehören zu unserem Leben wie der Schatten zum Licht. Sie finden sich in der Familie, im beruflichen Umfeld, in Organisationen oder im öffentlichen Bereich, kurz: überall dort, wo Menschen miteinander in Beziehung treten.

Und auch wenn sie keinen guten Ruf genießen: Konflikte erfüllen eine durchaus positive Funktion, wenn sie konstruktiv gelöst werden: Dann eröffnen sie uns neue Perspektiven und sind der Motor für Fortschritt und Veränderung.

Als Mediatorin mit dem Schwerpunkt Erziehung und Bildung unterstütze ich Sie als unabhängige Dritte dabei, Ihren Konflikt in einem strukturierten Verfahren aus verschiedenen Blickwinkeln zu betrachten. Mein Ziel dabei: kreative Strategien zu entwickeln, die die Interessen und Bedürfnisse aller Beteiligten berücksichtigen. Anders als ein gerichtliches Verfahren bietet Ihnen eine Mediation die Chance, selbst und eigenverantwortlich eine dauerhafte Lösung zu erarbeiten, die von allen Konfliktparteien akzeptiert wird. Ich begleite Sie gerne auf diesem Weg – allparteilich, klar und wertschätzend.

Sie möchten mehr über das Verfahren der Mediation und über mich erfahren? Dann schreiben Sie mir oder rufen Sie mich an. Ich freue mich auf Sie.

Ihre Imke Trainer

Mit Mediation zur Verständigung

Dauerhafte Lösungen für die Zukunft

Sicher kennen Sie das: In Konflikten beharren meist beide Parteien auf ihrer Position – auch, um am Ende das eigene Gesicht zu wahren. Oft kommen dann noch starke Emotionen ins Spiel, durch die Diskussionen schnell in Schuldzuweisungen und Kränkungen münden. Spätestens dann wird eine vernünftige Auseinandersetzung schwierig und eine einvernehmliche Lösung rückt in weite Ferne. Was können Sie jetzt tun?

Die Mediation ist ein modernes und strukturiertes Verfahren, dass gerade in solchen Situationen die Chance bietet, einen Streit nachhaltig zu schlichten. Denn anders als vor Gericht geht es nicht darum, einer Partei Recht zu geben. Ziel der Mediation ist es, die wahren Interessen und Bedürfnisse der Konfliktbeteiligten zu ermitteln und eine Situation herzustellen, bei der es am Ende keine Verlierer gibt. Auf diese Weise können Folgekonflikte vermieden und Kosten eingespart werden. Voraussetzung für das Gelingen eines Mediationsverfahrens ist die Bereitschaft aller Beteiligten, konstruktiv an der Bearbeitung des Konflikts mitzuwirken.

Als ausgebildete Mediatorin arbeite ich nach den Standards des Bundesverbandes Mediation e. V.. Ich unterstütze Sie dabei, die Kommunikation zwischen Ihnen und Ihrem Konfliktpartner wiederherzustellen: durch gezielte Fragestellungen, durch das Aufzeigen neuer Sichtweisen und durch Übersetzungshilfe, wenn es darum geht, die wahren Bedürfnisse Ihres Gegenübers zu verstehen – immer mit dem Ziel, dass Sie am Ende gemeinsam und eigenverantwortlich eine tragfähige Einigung für die Zukunft finden. Denn Sie sind die Experten Ihres Konflikts und die Lösung liegt in Ihnen.

Sie möchten mehr über mich und den Ablauf einer Mediation erfahren? Dann nehmen Sie Kontakt zu mir auf.
Ich freue mich, Sie kennenzulernen.

Probleme kann man nicht mit derselben Denkweise lösen, durch die Sie entstanden sind.
Albert Einstein

Mediation wirkt in vielen Bereichen

Mit modernen Kommunikationsmethoden zur Einigung

Konflikte kommen in den besten Familien vor. Und nicht nur dort. Schwer lösbare Auseinandersetzungen gibt es immer wieder im privaten Bereich, aber auch in der Wirtschaft, in Organisationen oder öffentlichen Einrichtungen. Ob Unternehmen, Schule, Elterninitiative oder Krankenhaus: Jeder Bereich bringt verschiedene Herausforderungen mit sich und erfordert unterschiedliche Herangehensweisen und Vermittlungsstrategien.

Das Schöne an der Mediation ist jedoch, dass ihre Verfahren und Methoden in allen gesellschaftlichen Bereichen zu nachhaltigen Konfliktlösungen führen. Ich persönlich konzentriere mich dabei auf die folgenden Schwerpunkte:

Mediation, Moderation und Konfliktberatung:

  • Mediation und Konfliktberatung in Kita-Teams, Elterninitiativen, Grundschulen, Offenen Ganztagsangeboten und sonstigen Bildungs- und Betreuungseinrichtungen
  • Team-Mediation, Moderation und Konfliktmanagement in Unternehmen
    (Arbeits-Teams, Vorstände, Betriebsräte etc.)
  • Familienmediation, Geschwister- und Generationenkonflikte
  • Paare in Trennung oder Scheidung mit Konflikten zu Umgang und Sorgerecht
  • Mediation in Nachbarschaft, Gemeinwesen, Vereinen und Verbänden
  • Konflikte mit interkulturellen Komponenten, auch in der haupt- und ehrenamtlichen Arbeit mit Flüchtlingen
  • Konfliktcoaching für Einzelpersonen
  • Mediation für Dolmetscher- und Übersetzernetzwerke

Seminare für Wertschätzende Kommunikation

  • Einführungsseminar für Eltern, ErzieherInnen und Menschen in sozialen Berufen: Mehr Beziehung, weniger Erziehung –  und trotzdem Grenzen setzen?! Mithilfe der Gewaltfreien Kommunikation (Bedürfnissprache) nach Dr. Marshall Rosenberg Nächster Termin auf Anfrage, Investition: 90 Euro pro Person. Anmeldung per E-Mail an imke@trainer-mediation.de
  • Seminare für Kindergärten: Konfliktfähigkeit und Empathie von Kindern fördern! Das Projekt „Giraffentraum®” nach F. und G. Gaschler. Nächste Multiplikatoren-Ausbildung “Giraffentraum”: 14. bis 20. April 2019 in Altenberg bei Köln. Anmeldung und weitere Infos unter www.freiekommunikation.de
  • Vertiefungsseminar für Eltern, ErzieherInnen und Menschen in sozialen Berufen: Schwerpunkt Empathie Mehr wertschätzende Beziehung im Kontakt mit Kindern –  für Menschen mit Vorkenntnissen der bedürfnisorientierten Kommunikation nach Dr. Marshall Rosenberg Nächster Termin: 12. Januar 2019 von 10 bis 17 Uhr in der Rheinmediation, Friesenwall 26, 50672 Köln, Investition: 90 Euro pro Person. Anmeldung per E-Mail an imke@trainer-mediation.de

Sie möchten herausfinden, ob die Mediation ein für Sie geeignetes Verfahren ist?

Vereinbaren Sie ein kostenloses Vorgespräch (Dauer etwa 30 Minuten). Danach entscheiden Sie, ob Sie ein Mediationsverfahren wünschen.

Friede ist, wenn Menschen im Stande sind, mit ihren Konflikten kreativ und konstruktiv umzugehen.
Johan Galtung

Die Kraft der Sprache

Damit Ihre Botschaften richtig ankommen

Das Thema Verständigung zieht sich wie ein roter Faden durch mein Leben. Ich habe immer schon gerne vermittelt: zwischen Menschen und unterschiedlichen Kulturen. Nicht umsonst habe ich Dolmetschen und Übersetzen studiert und dabei verschiedenste Welten kennengelernt – auch durch meine Arbeit als Dolmetscherin beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge sowie als Konferenzdolmetscherin im nachgeordneten Bereich des Bundesministeriums der Verteidigung. Bis heute arbeite ich deshalb leidenschaftlich gerne als freiberufliche Übersetzerin (www.goodterms.de).

Die Mediation ist für mich die logische Fortsetzung meiner Arbeit als Sprachmittlerin. Beide Berufe haben viel gemeinsam, denn: Auch wenn zwei Personen die gleiche Muttersprache sprechen, heißt das noch lange nicht, dass sie einander auch verstehen. Gerade in Konflikten reden die Beteiligten oft aneinander vorbei. Und häufig verschleiern Abwertungen, Übertreibungen und Vorwürfe die eigentlichen Absichten und Bedürfnisse. Dann erreichen die Botschaften den Empfänger nicht und verhindern eine Annäherung der Konfliktbeteiligten.

Ich glaube daran, dass wirksame Kommunikation und Versöhnung Hand in Hand gehen. Als Mediatorin unterstützte ich Sie dabei, wieder konstruktiv miteinander ins Gespräch zu kommen: durch aktives Zuhören, Übersetzen und Vermitteln. Ich analysiere und strukturiere Ihren Konflikt und eröffne Ihnen neue Sichtweisen. Oft gehen wir dabei ungewöhnliche Wege, um am Ende gemeinsam eine tragfähige Lösung zu finden.

Spreche ich Ihre Sprache? Dann freue ich mich darauf, Sie kennenzulernen.

  • Mediatorin gemäß den Richtlinien des Bundesverbandes Mediation e. V. und Mitglied der Regionalgruppe Rheinland des BM e. V.
  • Zertifizierte Mediatorin gemäß §  2 ZMediatAusbV
  • Multiplikatorin des Projekts “Giraffentraum®” nach Frank und Gundi Gaschler zur Einführung der Gewaltfreien Kommunikation in Kindertagesstätten und Grundschulen

    AUSBILDUNG, REGELMÄSSIGE SUPERVISIONEN UND FORTBILDUNGEN
    Ausbildung bei klären und lösen, Berlin in Kooperation mit Rheinmediation, Köln. Inhalte: Gewaltfreie Kommunikation nach Dr. M. Rosenberg, Transaktionsanalyse nach E. Berne, Konfliktanalyse nach F. Glasl

    MITGLIEDSCHAFTEN/EHRENÄMTER
    Mitglied im Bundesverband Mediation e.V.
    Mehrjährige Tätigkeit als Vorstandsmitglied in Elterninitiativen und Fördervereinen
    Ehrenamtliche Übersetzerin für medica mondiale e. V.

Wie funktioniert eine Mediation?

In einem kostenlosen Erstgespräch (Dauer ca. 30 Minuten) kläre ich mit Ihnen, wie eine Mediation abläuft und ob sie für Ihre Problemstellung geeignet ist. Sie entscheiden anschließend, ob Sie ein Verfahren wünschen. Ziel der Mediation ist es, eine einvernehmliche – möglicherweise schriftliche – Vereinbarung zu erarbeiten. Damit eine Mediation gelingen kann, sollten alle Beteiligten bereit sein, konstruktiv an der Bearbeitung des Konflikts mitzuwirken.

Dauer und Kosten

Eine Sitzung dauert in der Regel 90 Minuten und findet im Abstand von einer oder mehreren Wochen statt. Wie viele Sitzungen nötig sind, um eine Vereinbarung zu erarbeiten, hängt von der Komplexität Ihres Konflikts ab. Bei bestimmten Konflikten empfiehlt es sich, mit einem zusätzlichen Mediator in Co-Mediation zu arbeiten. Die Sitzungen werden auf der Grundlage von Zeitstunden vergütet, die Preise bespreche ich gerne mit Ihnen im persönlichen Gespräch. Die Kosten werden üblicherweise von den beteiligten Konfliktparteien zu gleichen Teilen übernommen. Anderweitige Regelungen sind natürlich ebenfalls möglich.

Mediation klingt interessant für Sie?
Über weitere Einzelheiten spreche ich gerne mit Ihnen in einem telefonischen Erstgespräch.

Imke Trainer
Festnetz: +49 (0) 221 272 0807
Mobil: +49 (0) 177 2889044
E-Mail: imke@trainer-mediation.de
Xing: Profil aufrufen

Räumlichkeiten:
Seit September 2018 betreibe ich gemeinsam mit meinem Kollegen Rüdiger Hausmann die RheinMediation www.rheinmediation.de in der Kölner Innenstadt, Friesenwall 26, 50672 Köln zwischen den Haltestellen Rudolfplatz und Friesenplatz.

Die Haltestelle Rudolfplatz ist erreichbar mit den Linien 1, 7, 12 und 15 und den Buslinien 136 und 146.

Das nächstgelegene Parkhaus ist die Tiefgarage Rudolfplatz, Habsburgerring 9, 50674 Köln.

Cookie-Einstellung

Hiermit erteile ich gegenüber Imke Trainer meine Einwilligung in die Verarbeitung folgender Daten: Online-Kennzeichnungen (einschließlich Cookie-Kennungen), IP-Adresse, Gerätekennungen
Ich willige ein, dass meine Daten im Rahmen des Messverfahrens „Google Analytics“ von Google und von Vertragspartnern von Google verarbeitet werden, um das Nutzerverhalten auf der Webseite „trainer-mediation.de“ zu analysieren.

Widerrufsrecht:
Sie haben das Recht, diese Einwilligung jederzeit ohne Angabe von Gründen zu widerrufen, ohne dass die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung davon berührt wird. Hierzu kann ich z.B. das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plug-In herunterladen und installieren: Google Opt Out.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Informationen

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Ja, ich stimme zu
    (alle Cookies zulassen)
    :
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Ich stimme nicht zu
    (nur notwendige Cookies zulassen)
    :
    Es werden nur Cookies von dieser Webseite geladen, keine Tracking- und Analytische-Cookies.

Diese und weitere Informationen finden Sie auch in der Datenschutzerklärung unter: Datenschutz. Impressum

Zurück